My Sunday #16 + PR-Samples-Problematik

sunday_start.

Der letzte My Sunday-Post ist schon Ewigkeiten her. Die letzten 3 Wochen war ich praktisch jeden Abend und jedes Wochenende beschäftigt. Das hat einerseits Auswirkungen auf meine Sportpläne, die ich nicht mehr ganz so gut umsetzen kann, wie ich es im Juni noch konnte und andererseits auch auf meine Schlafgewohnheiten. Und auch auf meinen geliebten Blog. Bald habe ich aber Ferien und da ich diese sowieso auf Balkonien verbringe, hab ich ganz viel Zeit alle Produkte zu testen, fotografieren und Reviews zu schreiben.

Ich weiss, dass ich euch noch ein paar Antworten auf Fragen wie “Wie schütze ich mein Haar vor der Sonne” usw. im Rahmen meiner Sommerserie schulde. Und ich weiss auch, dass der Sommer inzwischen doch angefangen hat. Ich liebe solche Posts, denn das Recherchieren und nachlesen macht mir total viel Spass, sie sind aber auch sehr zeitintensiv und Zeit ist etwas von dem ich aktuell nicht sehr viel übrig hab. Versteht mich nicht falsch, ich will mich nicht beklagen, alle meine Termine machen immer viel Spass.

PR-Samples und The Swiss Makeup Blog

Ein Thema das mich letzte Woche ein wenig beschäftigt hat. Ich blogge seit 4 Jahren und habe zu einigen Brands inzwischen eine ganz gute Beziehung aufgebaut, was mich natürlich mit Freude erfüllt, vorallem wenn hin und wieder mal eine Überraschung im Briefkasten auf mich wartet oder ich an einem Event gespannt den Ausführungen zu neuen Produkten lauschen darf.

Schon seit Beginn kennzeichne ich PR-Samples jeweils mit einem standardisierten Hinweis in Textform. Dieser befindet sich jeweils am Schluss des Beitrages unter den Bildern. Ich sehe auf vielen anderen Blogs, dass gleich eingangs jeweils überschwänglich und deutlich erwähnt wird, dass man dieses Produkt gratis bekommen hat. Gleichzeitig gibt es dann auf solchen Blogs Kommentare wie “Kannst du mir sagen, wie ich auch Gratis-Produkte kriege?”, “kannst du mir den Kontakt geben?”, “Ich starte auch einen Blog, damit ich Gratis-Produkte kriege, hast du Tipps?”. Ich beginne die wenigsten Posts mit dem Hinweis, dass ich etwas gratis bekommen habe, einfach weil es mir irgendwie ein wenig angeberisch vorkommt. (Im Sinne von “Wer hat den Längsten?”, hahahahaah)  Obwohl ich vorallem in letzer Zeit bemerkt habe, dass ich meinen Haufen an PR-Samples abarbeite und dadurch sehr viele Sample-Reviews poste, kriege ich eigentlich nie solche Kommentare wie vorhin erwähnt.  Daher frage ich mich:

Ist mein Hinweis vielleicht zu klein? Sollte ich ihn anders platzieren?

Ich wäre froh, um eure Meinung zu diesem Punkt. Transparenz und Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig und die Basis meiner Arbeit. Ich bin halt einfach auch nicht unbedingt der Typ, der die Tatsache, dass ein Produkt ein PR-Sample war in den Vordergrund stellt, aber es soll für alle ersichtlich sein und niemand sollte sich getäuscht fühlen.

About Fabienne

Makeup Junkie, Katzenlady, Hockey Addict, Pinkhaar, Turnschuhträgerin, Fashion Dummy, Chaotin, Sonnenschein.
Bookmark the permalink.

8 Comments

  1. Ich find din Hiwiis nöd z’chli und genau richtig platziert.

  2. Ich finde es genau richtig am Ende des Posts. Auch ich schreibe eingangs, dass ich das Produkt zugesendet habe. Dies liegt aber daran, wie mir gerade die Worte aus dem Kopf in die Finger gleiten. Bisher habe ich diese Kommentare nicht erhalten, wobei das Kommentieren eh zurück geht. Vielleicht liegt es an der Zielgruppe? die eher auf solche Reviews scharf ist?

    lG

    ela

  3. I personally just mention in IN the article, usually in the intro. As in ‘last week I received… blablabla’. I don’t really think about it, really. Because in the end it doesn’t MATTER whether I received or bought a product. I always write honest genuine reviews.
    Kiss & Make-up’s letzter Post: Review | Sisley Black Rose Precious Face OilMy Profile

  4. Susanne alias the Jogging Queen! :o)

    Ich fend d’Grössi vo dine Hiwies tiptop! Muesch nüd ändere!
    Liebs Grüessli zu der!

  5. Ich finde den Hinweis völlig ausreichend. Schliesslich geht es in dem Post um das jeweilige Produkt und nicht um die PR-Sendung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge